Satower Land e.V.
|Kontakt| Impressum|
Kirchen Gutshäuser Natur Ausstellungen Betriebe 
Die Kirchen im Satower Land
Kirche mit Friedhof in Heiligenhagen
Kirche mit Friedhof in Heiligenhagen
Die dicken Mauern der alten Kirche aus dem 13. Jahrhundert wurden aus behauenen Feldsteinquadern errichtet. Der Volksglaube empfand die "Findlinge" im Boden als etwas lebendig Gewachsenes, als beseelt wie die Bäume und darum wie vorbestimmt zum Bau von Gotteshäusern.
mehr dazu...

***

Kirchruine mit Parkanlage in Satow
Kirchruine mit Parkanlage in Satow
Im Jahre 1219 schenkte Fürst Borwin I. dem westfälischen Kloster Amelungsborn das Gut Satow, womit in die bisher wendische Gegend germanische und christliche Kultur getragen wurde. Man möchte kaum glauben, dass das heutige Dorf Satow, das in malerischer Landschaft eingebettet ist, einmal als "locus horroris et vastae solitudinis", also als ein "Ort des Schreckens und der unheimlichen Einöde" bezeichnet wurde, wie es in einer Urkunde aus dem Jahre 1224 geschrieben steht.
mehr dazu...

***

Kirche und Pfarrhof Hanstorf
Kirche und Pfarrhof Hanstorf
Die Existenz des Dorfes wurde am 19. April 1319 mit dem Namen Johannestorp erstmalig dokumentiert.
Auf dem von einer Ziegelmauer umgrenzten Friedhof befindet sich auf einer leichten Erhöhung die Dorfkirche - eines der schönsten mittelalterlichen Bauwerke der Region.

mehr dazu...

***

Dorfkirche mit Friedhof und Glockenstuhl in Berendshagen
Dorfkirche mit Friedhof und Glockenstuhl in Berendshagen
Bis 1618 war das Dorf Sitz der Familie von Bibow. Damals befand sich hier eine Wasserburg. Reste des alten Wassergrabens, der den Rittersitz einst umgab, existieren heute noch. Sie stand dort, wo sich jetzt das Gutshaus befindet. Einer der letzten von Bibows hat sich in dem Beichtstuhl neben dem Altar verewigt: "min egen hant 1586".
mehr dazu...

***

Patronatskirche und Kirchhof in Hohen Luckow
Patronatskirche und Kirchhof in Hohen Luckow
Die schon im 16. Jh. als Filiale von Neukirchen genannte Kirche in Hohen Luckow aus dem 15. Jahrhundert ist eine barock ausgestattete Kirche im Ritterschaftlichen Patronat.
mehr dazu...

***

Feldsteinkirche mit Kirchhof und Pfarrgehöft in Neukirchen
Feldsteinkirche mit Kirchhof und Pfarrgehöft in Neukirchen
Monumental, wie von Riesen geschaffen, erinnert der Kirchbau an seine Funktion: "Hier ist nichts anders als Gottes Haus, und hier ist die Pforte des Himmels". Um die Mitte des 13. Jh. wurde die Dorfkirche im "westfälischen Stil" erbaut.
mehr dazu...

***

^ zum Seitenanfang