Satower Land e.V.
|Kontakt| Impressum|
 
Was gibt es Neues...
17. August 2019
9. TriCup in Satow
Teilnehmerfeld für sportlichen Dreikampf fast komplett

Schwimmen, Radfahren, Laufen. Diese faszinierende Dreierkombination bedeutet für Einsteiger eine große persönliche Herausforderung. Dabei braucht es gar nicht viel, um dieses Ziel zu erreichen. Ein wenig Fleiß und Motivation, eine Badehose oder einen Badeanzug, ein Fahrrad, einen Helm und ein paar Sport-/ Laufschuhe, und schon kann das "Abenteuer" Triathlon beginnen.
Am 17. August lädt die Interessengemeinschaft Satower Land nun schon zum 9. Mal zu diesem sporlichen Event ein.
Das Spektakel beginnt um 12.45 Uhr mit der Wettkampfbesprechung an der Badestelle des Satower Sees. Um 13 Uhr zählen die Athleten zum Massenstart herunter und schwimmen in einem Dreieckskurs 600 Meter. Anschließend geht es fix aufs Rad und um die Wette bis Retschow und zurück. Die 5 Runden Lauf um den Satower See haben es in sich. Immer wieder müssen die Wettkämpfer durch den weichen Sand an der Badestelle und der hügelige Weg fordert von ihnen noch einmal alles ab. Die Kinder werden verkürzte Distanzen absolvieren.

Gemeldet sind in diesem Jahr 10 Frauen, 32 Männer und 3 Kinder aus Deutschland und der Slowakei. Das Teilnehmerfeld ist auf 50 Starter begrenzt. Der Verein lobt Pokale für die erstplatzierten Triathleten aus, die bei der Siegerehrung ca. 15.30 Uhr überreicht werden. Jeder Starter erhält dann auch seine Finisher Urkunde.

Wer sich noch kurzfristig anmelden möchte oder als Streckenposten oder bei der Sportlerverpflegung mitwirken möchte, meldet sich bitte bei der IG Satower Land per Email unter inf@satower-land.de. Informationen sind unter www.satower-land.de zu finden.


Foto: Erhardt Liehr
Foto: Erhardt Liehr


16. Juni 2019
Radwanderung im Satower Land
Radwanderung im Satower Land
Bau- und Bodendenkmalen auf der Spur
Mecklenburg-Vorpommern verfügt über eine stattliche Zahl an Bau- und
Bodendenkmalen. Grabbauten aus der Stein- und Bronzezeit, mittelalterliche Burgen
und Kirchen, neuzeitliche Herrenhäuser und Gutsanlagen sind Zeugen einer
jahrtausendealten Kulturlandschaft Auch im Satower Land sind bronzezeitliche
Hügelgräber, alte Dorfkirchen, Gutshöfe, Eiskeller und viele andere bauliche
Zeugnisse zu entdecken.
Am 16. Juni begibt sich die traditionelle Erlebnisradwanderung der „KulTourReise
Satower Land“ auf Spurensuche nach Zeugnissen früherer Besiedlungen. Von der
Satower Kirchruine aus geht es über Heiligenhagen, Hohen Luckow und Wokrent in
familienfreundlichem Tempo durch das Satower Land. Alexander Schacht von der
Unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Rostock wird den Radwanderern
mit seinen umfangreichen Kenntnissen dabei Einblicke in Geschichte und
Lebensweise unserer Vorfahren geben.
Die Radtour startet am Sonntag, dem 16. Juni, um 10.00 Uhr am Satower Rathaus,
Heller Weg 2a, wo sie gegen 13.30 Uhr auch enden wird. Nach der Ankunft können
sich die Teilnehmer*innen an einem Kesselgulasch der Landfleischerei Krause,
rustikalem Brot der Bäckerei Hünemörder und Getränken der Satower Mosterei
stärken. Der Teilnehmerpreis beträgt 5,- Euro, der Mittagsimbiss mit Getränken
kostet 5,- Euro. Kinder auf dem Rad der Eltern nehmen kostenlos teil. Anmeldungen,
insbesondere wegen der Picknickversorgung, sind bei der Interessengemeinschaft
Satower Land, Tel.: 0173-6229492, oder im Internet unter www.satower-land.de
dringend erforderlich.

Foto: E. Liehr
Foto: E. Liehr


03. Mai 2019
Fledermausabend am Quartier im Satower Land
Erleben der Schönen der Nacht am Feuer mit Rotwein und Schmalzstullen

Seit über 50 Millionen Jahren gibt es Fledermäuse in Deutschland. Leider wurden sie in den letzten 50 Jahren beinahe ausgerottet. Weltweit gibt es etwa 1200 Fledertierarten. Breitflügelfledermaus, Zwergfledermaus und Wasserfledermaus sind die häufigsten Vertreter der in Deutschland vorkommenden 25 heimischen Arten.
Umso mehr freuen sich die Organisatoren der Interessengemeinschaft Satower Land, dass im neu restaurierten historischen Eiskeller in Miekenhagen im letzten Winter vier Braune Langohren und eine Fransenfledermaus gezählt wurden.
Die Interessengemeinschaft lädt am Freitag, dem 3. Mai um 20 Uhr Interessenten ein, mehr über die Fledermäuse zu erfahren. Dirk Seemann vom Naturschutzbund wird mit dem Bat-Detektor die schon in die Sommerquartiere umgezogenen Schönheiten der Nacht für das menschliche Ohr hörbar machen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Deshalb bittet der Veranstalter um persönliche Anmledung ab sofort telefonisch unter 0173 - 622 94 92 oder über www.satower-land.de. Der Teilnehmerpreis beträgt 9,00 Euro pro Person, incl. Wein und Schmalzstullen. Da es sehr ruhig sein muss, um ie Fledermäuse zu hören, ist die Teilnahme für Kinder ab 7 Jahren möglich, unter 12 Jahren nehmen sie kostenlos teil. Treffpunkt ist der Eiskeller an der Pferdekoppel in Miekenhagen, 18329 Satow, Alter Kastanienweg 29.


  • Boßeln

  • Beim Boßeln unterwegs im Satower Land

  • Filme von Sebastian Lindemann im Satower Thias

  • Hubertus-Wanderung im Satower Land

  • Geführte Pilzwanderung im Satower Land

  • Kartoffel-Fest im Landgasthof „Gute Laune“

  • Radwanderung am 10. Juni

  • 8. TriCup in Satow

  • Geführte Radwanderung mit Besuch einer außergewöhnlichen Imkerin

  • Kräuterwanderung "Essbare Landschaften"

  • Veilchen, Primeln, Anemonen . . .

  • Boßeln in der Grünkohlsaison

  • Filme von Sebastian Lindemann im Satower Thias

  • Weihnachtswünsche

  • KulTourReise bittet zum „Tanz im ThiaS“

  • Hubertus-Wanderung im Satower Land

  • Kräuterwanderung "Essbare Landschaften"

  • Geführte Pilzwanderung im Satower Land

  • Satower TriCup erstmals international

  • Bereits zum 7. Mal: Triathlon in Satow

  • Kräuterwanderung "Essbare Landschaften"

  • Zur Rapsblüte unterwegs im Satower Land

  • Veilchen, Primeln, Anemonen, die im Walde alle wohnen…

  • „Kräuterwelten – Auf dem Balkan“ am 28. Januar


  • ^ zum Seitenanfang