Satower Land e.V.
|Kontakt| Impressum|
 
Was gibt es Neues...
19. Januar 2019
Filme von Sebastian Lindemann im Satower Thias
Warener Schokolade und DDR-Softeis aus Rostock

Mit einem Filmabend im Satower Theater in der alten Schule (ThiaS) gibt die Interessengemeinschaft Satower Land den Auftakt zu ihrer diesjährigen „KulTourReise Satower Land“. Es ist schon zu einer guten Tradition geworden, dass Regisseur und Filmemacher Sebastian Lindemann hierbei neue Filme präsentiert. Für die Besucher immer wieder interessant sind insbesondere auch die von ihm gegebenen Blicke hinter die Kulissen dieses Kunstgenres. In „Feinherb und Edelsüß – Zwei Chocolatiers aus Mecklenburg erobern die Welt“ und „Der Eismacher von Rostock“ schaut er jungen Leuten über die Schulter, die ihre Produkte mit viel Ehrgeiz und Energie erfolgreich auf den Markt gebracht haben.
Iveta Kilianova und Ciarán Close sind Perfektionisten und produzieren nur Schokolade, die ihren eigenen Ansprüchen genügt. Iveta stammt aus Tschechien, Ciarán aus Irland. Beide wollten sie die Welt entdecken, studieren, etwas Eigenes auf die Beine stellen. Davon träumten sie. Dass es eine Schokoladenmanufaktur ausgerechnet in Waren wird, hätten sie nie gedacht. Die Bestellungen kommen mittlerweile aus der ganzen Welt, selbst aus der Schweiz, dem Mutterland der Schokolade.
Ab Mai laufen die Eismaschinen von Sven Kruse heiß. Schon am frühen Vormittag steht eine lange Schlange von Wartenden vor seinem Geschäft – der Rostocker „Eiswerkstatt“. Alle wollen den Geschmack von früher. Der 31-Jährige Rostocker hat das echte DDR-Softeis wiederentdeckt und wiederbelebt. In einer ehemaligen Autowerkstatt hat er zusammen mit seinem Geschäftspartner Felix Rehberg das Hauptlager. Hier stehen Berge weise Kartons mit allen Zutaten, Bechern und Löffeln. Die Nachfrage ist riesig, und Felix kümmert sich um das Geschäft im Hintergrund. Das kleine Unternehmen wächst rasant.
Der Filmabend beginnt am Samstag, dem 19. Januar 2019, um 19.00 Uhr im Satower ThiaS, Kröpeliner Straße 2. Nach dem Einlass ab 18.00 Uhr, in der Pause und nach der Vorstellung ist das ThiaS-Bistro eine beliebte Adresse. Der Eintritt kostet 8,00 Euro. Voranmeldungen ab sofort telefonisch unter 0173 - 622 94 92 oder über www.satower-land.de.



18. November 2018
Hubertus-Wanderung im Satower Land
Mit einer Weidfrau unterwegs im Ivendorfer Forst

Wenn das Laub gefallen ist und die Felder abgeerntet sind, ist es Zeit für die Jagd. Was es in dieser Jahreszeit alles zu entdecken gibt, vermittelt Weidfrau und Landschaftsplanerin Brit Schoppmeyer auf einer familienfreundlichen Erlebniswanderung. Ausgestattet mit Fernglas und jeder Menge Wissen führt sie interessierte Wanderer durch den Ivendorfer Forst nahe Retschow. Beim Fährtenlesen in Begleitung ihres Jagdhundes unternehmen die Teilnehmer einen Exkurs in die heimische Wildtierbiologie. Zur Entstehung des „Schwarzen Moores“ und des „Grundlosen Moores“ werden umfassende Informationen vermittelt.
Treffpunkt zu der von der Interessengemeinschaft Satower Land organisierten Wanderung über ca. 5 Kilometer ist Sonntag, der 18. November 2018, um 10.00 Uhr am Sportplatz in der Doberaner Straße am Ortsausgang von Retschow in Richtung Stülow. Wegen des Brückenbaus in Stülow muss die Anreise über Hanstorf und Reinshagen erfolgen.
Der Teilnehmerpreis beträgt 5,- Euro, Kinder bis zu 12 Jahren nehmen kostenlos teil. Gegen 12.00 Uhr gibt es an der frischen Luft für 5,00 Euro Wildsuppe satt aus regionaler Jagd. Anmeldungen bitte telefonisch unter 0173-622 94 92 oder im Internet unter www.satower-land.de.

Weidfrau Brit Schoppmeyer auf einer geführten Hubertuswanderung im Satower  	Land (Foto: E. Liehr)
Weidfrau Brit Schoppmeyer auf einer geführten Hubertuswanderung im Satower Land (Foto: E. Liehr)


14. Oktober 2018
Geführte Pilzwanderung im Satower Land
Giftig oder essbar? – Das ist hier die Frage

Von Ende April an kaum Regen und ein neuer Rekordsommer. Aber für Pilze ein denkbar ungünstiges Wetter. Glücklicherweise ist jetzt endlich Schluss mit der Trockenheit. Die Regenfälle im September lassen die Pilzfreunde auf einen versöhnlichen Ausklang der diesjährigen Pilzsaison hoffen. Beim Spaziergang im Wald trifft man jedenfalls mit Schopftintlingen und Riesenschirmpilzen auf ernstzunehmende Anzeichen ihres nahen Beginns. Deshalb lädt die Interessengemeinschaft Satower Land am Sonntag, dem 14. Oktober 2018, ab 10.00 Uhr alle Interessenten zu einer geführten Pilzwanderung im Wald nahe Passee ein. Die Rostocker Pilzsachverständige Rita Bütow begleitet die zweistündige Tour und ist bekannt dafür, dass sie sich die Zeit nimmt, jeden mitgebrachten oder gesammelten Pilz zu bestimmen.

Benötigt werden Korb, Papiertüte, Messer und wetterfeste Kleidung. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird der Ort jedoch erst nach verbindlicher Anmeldung per E-Mail oder Telefon genau mitgeteilt. Und weil der genussvolle Verzehr von Pilzen einem schon mehr als einen Pfifferling wert sein sollte, beträgt der Teilnehmerbeitrag 7 Euro. Zum Mittagsimbiss serviert die Landfleischerei Krause für 5 Euro einen Kesselgulasch, in dem Pilze natürlich nicht fehlen werden.
Anmeldungen bitte bei info@satower-land.de oder unter 0173-622 94 92.

Pilzsachverständige Rita Bütow wird den Teilnehmern der Wanderung  	für jeden gesammelten Pilz die Frage beantworten können: Essbar oder giftig?
Pilzsachverständige Rita Bütow wird den Teilnehmern der Wanderung für jeden gesammelten Pilz die Frage beantworten können: Essbar oder giftig?


  • Kartoffel-Fest im Landgasthof „Gute Laune“

  • Radwanderung am 10. Juni

  • 8. TriCup in Satow

  • Geführte Radwanderung mit Besuch einer außergewöhnlichen Imkerin

  • Kräuterwanderung "Essbare Landschaften"

  • Veilchen, Primeln, Anemonen . . .

  • Boßeln in der Grünkohlsaison

  • Filme von Sebastian Lindemann im Satower Thias

  • Weihnachtswünsche

  • KulTourReise bittet zum „Tanz im ThiaS“

  • Hubertus-Wanderung im Satower Land

  • Kräuterwanderung "Essbare Landschaften"

  • Geführte Pilzwanderung im Satower Land

  • Satower TriCup erstmals international

  • Bereits zum 7. Mal: Triathlon in Satow

  • Kräuterwanderung "Essbare Landschaften"

  • Zur Rapsblüte unterwegs im Satower Land

  • Veilchen, Primeln, Anemonen, die im Walde alle wohnen…

  • „Kräuterwelten – Auf dem Balkan“ am 28. Januar


  • ^ zum Seitenanfang